☎ Telefon: 030 702 240 22    ✉ info@pixo-webdesign.de

Die besten WordPress Plugins (Top 10)

Die besten WordPress Plugins (Top 10)
2
Aug

WordPress ist als Blog mittlerweile bei vielen Nutzern äußerst beliebt. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass sich dieser sehr leicht bedienen lässt und auch eine Reihe an nützlichen Erweiterungen beinhaltet. Hierzu gehören auch die WordPress Plugins, mit denen man die Funktionen von WordPress beliebig erweitern kann. In der folgenden Liste finden Interessenten die 10 beliebtesten Plugins.

1) W3 Total Cache

Hierbei handelt es sich um eines der wichtigsten Plugins. Dieses steigert nämlich die Leistung von WordPress und sorgt somit für ein angenehmes Nutzer-Erlebnis. Durch die Beschleunigung der Server-Geschwindigkeit, wird die Zeit bei etwaigen Downloads und die Ladezeit aller Seiten verkürzt.
Ein weiterer Vorteil des W3-Total-Cache-Plugins besteht darin, dass sich diese Erweiterung ganz einfach bedienen lässt und somit auch für Neulinge geeignet ist.

2) All-in-One-SEO-Pack

Wer nicht nur Leistung, sondern auch die Sichtbarkeit seines Blogs steigern will, sollte zum „All-in-One-SEO-Pack“ greifen. Mit Hilfe jenes Plugins können Nutzer ihre Webseite gemäß den Algorithmen bekannter Suchmaschinen anpassen.
Ein großer Pluspunkt jenes Tools ist, dass dieses wichtige META-Keywords selbständig generiert. Außerdem unterstützt das Plugin die Funktionen von Google Analytics, wodurch du stets den Überblick über die Leistung deines Blogs behältst.

3) Antispam-Bee

Mit der Antispam-Bee schützen sich Blogger vor unerwünschtem Spam. Dieses Plugin verhindert, dass in den Kommentaren Werbung platziert wird – dies wirkt sich nicht nur auf das Erscheinungsbild, sondern auch auf die Qualität der Webseite positiv aus.
Die Antispam-Bee ist kostenlos erhältlich und in der Handhabung sehr einfach. Somit stellt dieses Programm eine gute Alternative zum vorinstallierten Tool Akishmet dar.

4) Jetpack by WordPress.com

Jetpack by WordPress.com stattet den eigenen Blog mit den Funktionen eines sozialen Netzwerkes aus. Dadurch wird es den Nutzer erlaubt, unter den Artikeln die bekannte “Gefällt mir”-Angabe zu machen und den Beitrag bei Bedarf zu abonnieren.
Außerdem lassen sich durch Jetpack auch Videos von Youtube oder Digg leichter integrieren.

5) NextGEN-Gallery

Die NextGEN-Gallery bringt Bilder auf WordPress in eine ansehnliche Form und ordnet diese als Galerie an. Diese lässt sich natürlich personalisieren und ist sowohl für Desktop-PCs als auch für mobile Geräte geeignet.

6) Duplicator

Der Duplicator erlaubt es dir, eine Seite zu kopieren und zu einem anderen Ort zu transferieren. Zu beachten ist hierbei jedoch, dass diese Erweiterung fortgeschrittenes technisches Verständnis voraussetzt. Zur Sicherheit solltest du im Voraus sämtliche Daten speichern.

7) Contact Form 7

Mit Contact Form 7 hast du die Möglichkeit, Aussehen und Zahl der Kontaktfelder bei den Kommentaren anzupassen. Dieses Plugin ist in seiner Handhabung sehr einfach, da zum Aktivieren desselben lediglich das Einfügen des Codes erforderlich ist.

8) Google XML Sitemaps

Dieses Plugin integriert eine XML-Sidemap in deinen Blog. Mit Hilfe derselben können Suchmaschinen wie Google, Bing oder Yahoo deine Webseite leichter einstufen, da dieses Tool die Struktur deiner Seite sichtbar macht. Außerdem werden die bekannten Webseiten stets darüber informiert, wenn du einen neuen Beitrag veröffentlichst.

9) WooCommerce

WooCommerce hilft dir dabei, deine Webseite zu einem Online-Shop umzugestalten. Dieses Plugin ist äußerst flexibel und lässt sich auf professionellem Level gemäß deiner Vorlieben anpassen.

10) TinyMCE Advanced

Jenes Plugins stellt den Editor ohne die Restriktionen von WordPress dar. Es werden somit auch leere Zeilen und Abstände, welche vorher automatisch entfernt wurden, dargestellt. Dadurch erhältst du bei der Gestaltung deines Blogs erhöhten Spielraum.

Mit diesen WordPress Plugins kannst du den Blog gemäß deiner Bedürfnisse anpassen und dir so den Umgang mit dem Programm erleichtern. Allerdings solltest du beachten, dass einige der WordPress Plugins nur in englischer Sprache ausgeführt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.